Schwerin-Lokal

Sven Kunkels „Tipps für Hund und Mensch“: Neues Jahr – Neues Ziel!?

Kunkel HundAuch im neuen Jahr machen wir mit unserer beliebten Kolumne „Tipps für Hund und Mensch“ mit Sven Kunkel weiter. Zum Anfang des Jahres geht – natürlich – um die guten Vorsätze…

Meine lieben Hundefreunde,

das neue Jahr ist da – und genauso sind wiedermal all die guten Vorsätze gekommen: Mehr Sport, aufhören mit dem Rauchen, gesünder ernähren … !?

Ich kenne das. Haben sie sich auch etwas für den Hund vorgenommen? Gesündere Ernährung, mehr Sport bzw. Beschäftigung (für Kopf und Körper). Die Vorsätze könnten also ähnlich aussehen wie bei uns. Und es könnte so einfach sein Ist es auch. Was oft nur fehlt ist das Wissen und die Motivation.

 

Was benötigt man an Wissen für eine gesunde Ernährung des Hundes?

Dazu sollte man natürlich erstmal bedenken, dass der Hund ein Carnivor (Fleischfresser) ist. Deshalb gehört also nicht Getreide, Mais oder viel Reis ins Futter. Viel Fleisch benötigt unser Vierbeiner. Seit den 60er-Jahren ist der Verbrauch der industriell gefertigten Futter enorm gestiegen. Man hat uns immer mehr glaubhaft zu machen versucht, dass wir Hundehalter selbst scheinbar zu blöde sind, um unsere Hunde und Katzen zu ernähren.

Aber genauso sind artuntypische Krankheiten bei Katzen und Hunden angestiegen…

Es gibt viele gute Möglichkeiten sein Tier artgerecht und vernünftig zu ernähren. Die eine ist – ein WIRKLICH hochwertiges Fertigfutter. Gerne helfe ich Ihnen dabei, dieses zu finden. Den jeder Hund benötigt in jedem Alter sein Futter.

Aber auch sich selbst darum zu kümmern, das heißt – nicht darauf zu vertrauen, was uns die Futtermittelindustrie verspricht. Das „genau darin das ist, was unser Liebling braucht!“ Dabei ist es gar nicht so schwer.

Es gibt mittlerweile immer mehr den Trend, seine häuslichen Carnivoren (Katzen und Hunde) zu barfen – und das finde ich wirklich gut. Auch ich habe mich diesem tollen Trend angeschlossen und sehe an meinen eigenen Tieren, wie gut es ihnen tut. Barf bedeutet: Biologisch Artgerechte Roh Fütterung.

Was war noch das andere Ziel – ach ja – mehr für Kopf und Körper des Hundes zu machen.

Als Hundetrainer arbeite ich eigentlich etwa 90% mit den Menschen und die restlichen 10% mit dem Hund. Oft erkläre ich den Menschen, wie man Strukturen im Haushalt aufbaut, die ein Hund braucht, aber auch wie man sich sinnvoll mit dem Hund beschäftigt.

Die meisten Hundehalter gehen stundenlang mit Bello SPAZIEREN. Naja – aber !? Ist das artgerecht !? Gehen Hunde denn spazieren!? Nee – die gehen doch lieber jagen – Kunkeloder!? Und da sind die Hundehalter aufgefordert ihrem Hund dieses zu ermöglichen. NATÜRLICH nicht die Katze vom Nachbarn oder den Hasen im Wald. Aber – gemeinsam mit seinem Menschen darf der Hund sehr gern ERFOLGREICH jagen.

Wie!? Über jagdliche Beschäftigung … Diese kann man dem Hund unter anderem über Apportierarbeit bieten. Es hört sich alles viel schwerer an, als es eigentlich ist … es gibt soooo viele tolle Beschäftigungsmöglichkeiten, mit denen Mensch und Hund gemeinsam Spass haben können. Unsere Hunde haben es verdient, dass wir uns um ihre Bedürfnisse, Stärken, Schwächen und Probleme kümmern um ihnen ein glückliches Leben zu ermöglichen.

Nur ein zufriedener Hund kann uns ein echter Freund sein.

Ihr

Sven Kunkel

Kommentare sind geschlossen

UNSERE PARTNER IN SCHWERIN

Banner-wohnpark (3)
Bannerwerbung_Rachow
Banner_300x120
Banner Kunkel
Flüchtlingshilfe
Anzeige Usedom
Anzeige Bansin
Banner Medewege

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes