Schwerin-Lokal

Sven Kunkels “Tipps für Hund und Mensch”: Der liebe Valentin…

HundeschuleSchwerinSvenKunkelKaum ist Weihnachten vorbei, da beschert uns der Kalender das nächste „Geschenke-Fest“. Ostern !? Nein – den Valentinstag! Der 14.Februar wird nun auch mehr und mehr hier bei uns gefeiert.

Es ist der „Tag der Verliebten“. Aber eigentlich ist es für viele ja mehr wieder ein „Tag für den Handel“. Gerade durch den Blumenhandel ist der Valentinstag „berühmt“ geworden. Es ist wie es ist. Ich möchte hier auch niemandem dieses Fest vermiesen.

Kürzlich habe ich einen Newsletter von einem „Online-Tierfach-Geschäft“ erhalten – auch dort gibt es nun 10 % Rabatt auf ALLES. Man muss beim Bezahlen nur noch den Code „Valentin2014“ eingeben. Schon erhält man alle Geschenke noch viel günstiger. Valentinstagsgeschenke für Katzen und Hunde? Ja, klar – nix was es nicht gibt. Und selbst, wenn das Ganze nichts mehr mit dem Gedenktag an den christlichen Märtyrer Valentinus zu tun hat. Um unserem bellenden Valentin oder der schnurrenden Valentina was Gutes zu tun, lässt man sich was einfallen.

Aber was besorgt man denn am Besten? Eine neue Leine? Das schicke Bettchen? Die Lieblings-Leckerlies? Das darf sicher jeder selbst entscheiden. Ich finde gut, dass unsere Haustiere mittlerweile zur Familie gehören. Dies sah ja vor einigen Jahren noch etwas anders aus. Ich sage immer: „Früher war eine Familie – Mutter, Vater, Kind. Heute ist eine Familie – ein Single und ein Hund!“ Ich denke, da steckt wirklich viel Wahrheit drin. Und sicher wird auch deshalb unser Liebling am 14.Februar bedacht.

Bitte keine Tiere vermenschlichen

Aber dennoch ist gerade die Vermenschlichung von Hunden das größte Problem. Denn wir Menschen geben Bello dadurch einen Riesenstatus, einen Status, dem er gar nicht gerecht werden kann. Dieses zeigt sich dann wiederum am Verhalten des Hundes.
Ich höre oft von Kunden: „Drinnen ist er der liebste Hund der Welt, aber draußen…“

Genau das ist das Problem. Hunde haben innerhalb ihres Rudels Strukturen, Strukturen die wir Menschen meist aufweichen. Dann glaubt unser geliebter Mops schnell mal, dass wir dieses Rudel nicht führen KÖNNEN und er übernimmt dann für seine Menschen die Führung oder schon mal die Erziehung der Kinder. Wie so etwas enden kann, kennen wir aus vielen unschönen Beispielen.

Wir tun unsern Hunden also nicht unbedingt immer einen Gefallen mit dem was wir tun.
Ein Hund ist ein Hund und kein Mensch.

Dennoch wünsche ich nun allen ein schönen Valentinstag. Und es darf natürlich auch ne Kleinigkeit für das HausTIER dabei abfallen…..

Kommentare sind geschlossen

UNSERE PARTNER IN SCHWERIN

Banner_300x120
Bannerwerbung_Rachow
Banner Kunkel
Banner-wohnpark (3)
Anzeige Usedom
Flüchtlingshilfe
Anzeige Bansin
Banner Medewege

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes