Schwerin-Lokal

AfD gründet Kreisverband in Schwerin

Schwerin, 07.04.2017 (red/pm). Die AfD in Schwerin hat am vergangenen Dienstag einen eigenen Kreisverband gegründet. 

 

Der neue Kreisvorstand der AfD in Schwerin Foto: AfD-Schwerin

 

Am Dienstag hat sich der neue AfD-Kreisverband Schwerin gegründet. Die anwesenden Mitglieder wählten Dirk Lerche und Bert Obereiner zu den Sprechern des neugegründeten Verbandes. Gudrun Frenz übernimmt die Aufgabe der Schatzmeisterin. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Birgit Ahrens, Dr. Peter Bossow, Sefik Ince und Peter Sönnichsen.

 

Neugründung gingen parteiinterne Querellen voraus

 

Anlass der Neugründung war der Mitgliederzuwachs im bisherigen Kreisverband Mecklenburg-Schwerin, der für das Kreisgebiet Ludwigslust-Parchim und die Landeshauptstadt Schwerin zuständig war. Im Vorfeld hatte es parteiinterne Streitigkeiten über die Teilung des bisherigen Kreisverbandes Mecklenburg-Schwerin gegeben. Der Landtagsabgeordnete Thomas de Jesus Fernandes war als Reaktion  als Kreisvorsitzender zurückgetreten. Zu den Gründen wurde damals auf parteiinterne Intrigen verwiesen sowie auf Machtkämpfe, zu denen auch die Aufteilung des Kreisverbands laut de Jesus Fernandes damals  zähle. AfD-Mitglieder mit Ambitionen wollten sich für die neuen Posten in Position bringen, so der Vorwurf damals.

AfD-Landessprecher Leif-Erik Holm freut sich nun über die Neugründung: „Wir freuen uns über unser neues ‚Baby‘ in der AfD-Familie. Die stetig positive Mitgliederentwicklung macht es möglich, dass nun auch die Landeshauptstadt ihren eigenen Kreisverband hat. Damit können wir auch in Schwerin schlagkräftig in den Bundestagswahlkampf starten. Und wir freuen uns natürlich auf viele neue Interessenten, die sich in ihrer Heimatstadt für die AfD engagieren wollen.“

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes