Schwerin-Lokal

Alkoholfahrt ohne Führerschein und mit manipulierter HU-Plakette

Schwerin, 12.05.2017 (red/pol). Gestern Abend stellte die Polizei einen Autofahrer, der gleich mehrere Verkehrsverstösse begangen hatte.

Gestern Abend gegen 23:25 Uhr unterzogen Beamte der Schweriner Polizei den Fahrer eines silbernen PKW VW Polo in der Ziolkowskistraße einer Kontrolle, da dieser zuvor mit hochgejagtem Motor und quietschenden Reifen im Wohngebiet umherfuhr. Das sollte noch das geringste Problem des Mannes sein.

Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten erhebliche Verkehrsverstöße fest. Einen Atemalkoholtest absolvierte der 24jährige Schweriner mit 2,13 Promille. Er räumte ein, noch nie einen Führerschein besessen zu haben und täglich Drogen zu konsumieren.

Das Fahrzeug war nicht zugelassen und mit anderen Kennzeichen versehen. An den Kennzeichen war die HU-Plakette manipuliert worden. Bei dem Mann wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrzeugsteuergesetz sowie die Abgabenordnung und das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Zur Verhinderung der Weiternutzung des PKW wurden die PKW-Schlüssel sichergestellt.

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes