Schwerin-Lokal

Bahnhof Ludwigslust: Kurzfristige Gleissperrung nach Vandalismus

Schwerin, 29.08.2017 (red/pol). Heute Morgen meldete eine Zeitungszustellerin Vandalismus am Bahnhof Ludwigslust. 

Symbolbild

Heute Morgen gegen 4:30 Uhr meldete sich eine Zeitungszustellerin  bei der Polizei in Ludwigslust. Auf dem Bahnhof in Ludwigslust hätten Vandalen ihr Unwesen getrieben. Die Zustellerin berichtete von mehreren herumliegenden und entleerten Müllbehältern sowie Unrat.

 

Abfallbehälter aus der Verankerung getreten

 

Durch Polizisten der Landespolizei des Polizeihauptreviers Ludwigslust konnte festgestellt werden, dass mehrere Abfallbehälter aus ihrer Verankerung getreten und auf den Bahnhofsvorplatz sowie in den Tunnelbereich geworfen wurden.

 

Kurzfristige Gleissperrung

 

Bei den Müllbehältern handelte es sich um Behälter mit einem Fächersystem zur Wertstofftrennung. Der Inhalt der Müllbehälter lag verteilt auf dem Bahnhofsgelände. Durch die Bundespolizei musste eine kurzfristige Gleissperrung veranlasst werden, um in das Gleis geworfene Müllsäcke entfernen zu können. Zu einer Beeinträchtigung im Zugverkehr kam es nicht. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Polizeibericht Schwerin 

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes