Schwerin-Lokal

Bürgerkandidatin Jana Wolff lädt zur Diskussion über direkte Demokratie ein

Schwerin, 13.09.2017 (pm). Morgen findet im Schleswig-Holstein-Haus eine Veranstaltung unter dem Motto „Bürgerkandidatin.Macht.BasisDemokratie“ statt.

Am 17. Januar dieses Jahres hat sich hier in Schwerin ein Bürgerkomitee gegründet, um Marianne Grimmensteins Initiative der „299 Bürgerkandidaten in den Bundestag“ zu unterstützen. Ziel dieser Initiative ist es, den Parteiabgeordneten im Bundestag 299 Bürgerkandidaten an die Seite zu geben, damit diese sich ohne Parteizugehörigkeit den Interessen, Problemen und Ideen der Bürger stellen und den Bürgerbewegungen Gehör verschaffen können.

 

Dies soll unter anderem durch die Ergänzung der repräsentativen Demokratie mit Elementen der direkten Demokratie erfolgen, damit gemäß Artikel 20 des Grundgesetzes tatsächlich alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“ Das bedeutet, dass wir uns für die Einführung des bundesweiten Volksentscheids einsetzen, damit die Bürger nicht nur alle 4 Jahre ihre Stimme abgeben können, sondern auch zwischen den Wahlen zur demokratischen Teilhabe berechtigt sind, indem sie die Möglichkeit haben, mitzubestimmen und abzustimmen. Doch dafür ist politische Bildung unbedingt notwendig. Diese wollen wir mit aufeinanderfolgenden Veranstaltungen ermöglichen.

In diesem Zusammenhang lädt das Bürgerkomitee des Wahlkreises 12 und die unabhängige Bürgerkandidatin Jana Wolff zu einer Veranstaltung ein, um sich über die Demokratie auszutauschen. Denn das Kommitee ist der Meinung, dass in Zeiten der intransparenten Einflussnahme von Konzernlobbyisten auf unsere demokratisch gewählten Politiker und der extremen Konzentration von Geld und Macht in den Händen Weniger unsere Demokratie in Gefahr ist.
Dazu wird sich zunächst Jana Wolff als unabhängige Bürgerkandidatin (Direktkandidatin) vorstellen und über die Initiative von Marianne Grimmenstein berichten.

Danach wird Daniela Dahn, Schriftstellerin und Journalistin, aus ihrem Buch „Wir sind der Staat“ lesen und über Erfahrungen mit Direktkandidaten und Medien berichten.

Vertreter der Initiative „Abgeordnetenwatch“ werden sich über „google hangout“ dazuschalten, über ihre Ziele hinsichtlich der Demokratiestärkung berichten und das Abstimmungsverhalten der jetzigen Abgeordneten aufzeigen.

Alle sind dann eingeladen, sich zu diesem Thema zu äußern, Fragen zu stellen und Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, damit wir am Ende schlauer sind und viel erfahren haben, wie wir als Bürger Politik mitgestalten können. Natürlich freuen sich die Veranstalter auch über neue Mitstreiter, die das Bürgerkomitee kräftig unterstützen.

 

Veranstaltung am Donnerstag, den 14.09.2017 um 19.00 Uhr
im Schleswig-Holstein -Haus in der Puschkinstr. 12 in Schwerin
Veranstalter:​Bürgerkomitee Wahlkreis 12 und ​​​​​​Bürgerkandidatin Jana Wolff
Gäste:​​Schriftstellerin und Journalistin Daniela Dahn, ​​​​Vertreter von Abgeordentenwatch
Kooperation mit:​Partei „Freie Wähler“
​​​​“Offene Gesellschaft“
​​​​“Mehr Demokratie“

​​​​​Bürgerkandidatin.
​​​​​Macht.
​​​​​Basisdemokratie.

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes