Schwerin-Lokal

Fachhochschule des Mittelstandes erfolgreich reakkreditiert

Schwerin, 23. Oktober 2017. (red/pm).  Der Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland hat die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in seiner Sitzung in der vergangenen Woche für fünf weitere Jahre reakkreditiert. In einem aufwendigen Qualitätssicherungsverfahren hat die FHM erneut nachgewiesen, dass die Fachhochschule des Mittelstands den wissenschaftlichen Maßstäben einer Hochschule entspricht.

 

Die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) aus Bielefeld hat auch einen Standort in Schwerin Foto: FHM

 

Der Wissenschaftsrat betont, dass die FHM sich seit ihrer letzten Institutionellen Akkreditierung erfolgreich weiterentwickelt und einen deutlichen Aufwuchs erfahren hat. So ist die Zahl der Studierenden auf heute fast 5.000 angestiegen, die Zahl der Studiengänge, der Studienfächer und der Studienformate hat sich deutlich erhöht und die FHM ist um sieben neue Standorte gewachsen. „Der FHM ist es gelungen, dieses rasante Wachstum aufgrund ihrer professionellen Organisationsstrukturen zu meistern“, heißt es im Gutachten des Wissenschaftsrats.

Hohe Zufriedenheit der Studierenden

 

Besonders herausgehoben werden innovative Studienformate wie z.B. das triale Studium zum B.A. Handwerksmanagement, das von der FHM in Kooperation mit der Handwerkskammer Köln entwickelt wurde und bei dem die FHM eine Vorreiterrolle einnimmt. „Die Studienbedingungen an der Hochschule sind sehr gut, was sich unter anderem in der hohen Zufriedenheit der Studierenden widerspiegelt. Die Betreuung der Studierenden durch die Professorinnen und Professoren in den Präsenzstudiengängen ist sehr eng und wird engagiert wahrgenommen“, so der Wissenschaftsrat.

 

Bereich Forschung und Entwicklung ausgebaut

 

Neben dem Studium und der Lehre hat die Fachhochschule des Mittelstands in den letzten Jahren den Bereich Forschung und Entwicklung mit nationalen und internationalen Projekten zur angewandten Mittelstandsforschung stark aufgebaut. Die umfangreiche administrative und personelle Unterstützung bei der Umsetzung von Forschungsprojekten wird im Gutachten des Wissenschaftsrats besonders hervorgehoben. Außerdem wird die räumliche und sächliche Ausstattung der FHM sowie die solide Geschäftsführung der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) positiv bewertet: „Die Hochschule verfügt über ein solides und tragfähiges Geschäftskonzept.“

 

 

Die Rektorin der Fachhochschule des Mittelstands, Prof. Dr. Anne Dreier, und der Geschäftsführer, Prof. Dr. habil. Richard Merk, freuen sich über die erfolgreiche Reakkreditierung: „Der Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland bescheinigt uns in diesem Verfahren, dass wir den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben gerecht werden. Wir werden die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) auch weiterhin so führen, dass sie sowohl wissenschaftlichen Kriterien als auch den Anforderungen der Studierenden und der mittelständischen Wirtschaft gerecht wird.“

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes