Schwerin-Lokal

Flüchtiger Pkw in Schwerin

Schwerin, 16.10.2017 (pol). Im Bereich der Ludwigsluster Chaussee in Schwerin sollte durch Einsatzkräfte des Polizeihauptreviers Schwerin ein Pkw Mazda überprüft werden. Das Fahrzeug war zuvor durch hohe Geschwindigkeit in der Innenstadt aufgefallen.

 

Polizeibericht Schwerin

 

Die Polizeibeamten schalteten hinter dem Mazda das Anhaltesignal ihres Streifenwagens ein. Darauf reagierte der Mazda-Fahrer mit Flucht. So ignorierte dieser zunächst eine Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage und fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit unter Missachtung nahezu sämtlicher Regeln des Straßenverkehrs weiter durch den Stadtbereich.

 

Dabei kollidierte der Mazda mit verschiedenen geparkten Fahrzeugen bis ein solcher Zusammenstoß die Flucht des Pkw stoppte und schließlich auch den Streifenwagen in Mitleidenschaft zog. Die beiden männlichen Insassen versuchten fußläufig zu fliehen, konnten durch die Einsatzbeamten jedoch gestellt werden. Der 38-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand scheinbar unter dem Einfluss berauschender Mittel. Am Mazda waren gestohlene Kennzeichentafeln montiert und das Fahrzeug war nicht versichert.

 

Der Mazda-Fahrer und sein jugendlicher Beifahrer blieben unverletzt. Die beiden Polizeibeamten zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie konnten ihren Dienst fortsetzen. Zum Gesamtsachschaden liegen noch keine abschließenden Informationen vor. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes