Schwerin-Lokal

Grüne verteilen Bio-Eier auf Marienplatz

Schwerin, 07.04.2017 (pm). GRÜNE JUGEND in Schwerin möchte am Samstag für Ostereier aus ökologischer Tierhaltung werben. 

 

Ostern steht vor der Tür und traditionell gehört auch das Ei als Ostersymbol fest dazu. Überall in der Stadt sieht man Eier in allen möglichen Variationen. In den kommenden Wochen werden wieder sehr viele Eier über die Ladentheken gehen.

 

Doch immer noch kommen viele Eier aus der Käfighaltung. Unzählige Legehennen leben immer noch auf engstem Raum unter unsäglichen Bedingungen in viel zu kleinen Käfigen. Einer Henne steht in einem solchen Käfig gerade mal eine Fläche von 800 cm², also nur unwesentlich mehr als einem DIN A4-Blatt zur Verfügung. Alleine 3,4 Millionen Tiere mussten im vergangenen Jahr diese Qualen durchleiden und produzierten Eier, die mit einer „3“ als solche gekennzeichnet waren.

 

Buntgefärbte Bio-Eier gegen Käfighaltung von Hühnern

 

Aus diesem Grund möchte die GRÜNE JUGEND Schwerin am Samstag, 8. April, auf die Haltungsbedingungen aufmerksam machen und für Eier aus ökologischer Haltung werben. Denn auch wenn es mittlerweile fast keine „Eier mit der 3“ (Eier aus Käfighaltung müssen so gekennzeichnet werden) direkt zu kaufen gibt, so finden sich weiterhin unzählige von ihnen in verarbeiteten Produkten, wie beispielsweise Nudeln oder Gebäck, und auch Tiere in Bodenhaltung leben nicht glücklich.

 

Die GRÜNE JUGEND wird deshalb am Samstag von 14.00 bis 16.00 Uhr zahlreiche, buntgefärbte Bio-Eier an Passantinnen und Passanten auf dem Marienplatz verteilen und so für eine bewusste Kaufentscheidung werben. Für alle Kinder wird es die Möglichkeit geben ihr eigenes Ei ganz nach ihren Vorstellungen zu gestalten.

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes