Schwerin-Lokal

Henning Foerster rückt in den Landtag nach

Henning Foerster sitzt wieder im Landtag

Schwerin, 26.08.2017 (red/hk). Seit gestern ist Henning Foerster wieder Mitglied des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern. Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der Stadtvertretung folgt Helmut Holter, der seit August Minister in Thüringen ist.

Seit gestern ist der Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der Schweriner Stadtvertretung, Henning Foerster wieder Mitglied des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern. Foerster rückt damit für Helmut Holter in den Landtag, der seit 17. August Bildungsminister in Thüringen ist.

„Meine Fraktion ist froh, dass Henning Foerster wieder bei uns mitarbeitet“, sagt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg, am Freitag in Schwerin. „Mit ihm erhalten wir einen Mitstreiter, der u.a. in den Schwerpunkten Arbeit und Gewerkschaftspolitik einen großen Erfahrungsschatz mitbringt. Ich bin überzeugt, dass Henning Foerster als Anwalt der Beschäftigten der Landesregierung wieder ganz genau auf die Finger schauen und sich nachdrücklich für gute Arbeit und gute Löhne einsetzen wird – das hat er hinlänglich bewiesen.“

 

Von 2011 bis 2016 schon Abgeordneter

 

Henning Foerster war schon von 2011 bis 2016 Landtagsabgeordneter gewesen. 2016 gelang ihm der Wiedereinzug nicht. Zur Landtagswahl 2016 trat Foerster  als Direktkandidat im Wahlkreis 8 an. Bei der Aufstellung der Landesliste nominierte ihn die Partei auf Listenplatz 12. Mit einem Wahlergebnis von 13,2 Prozent konnte DIE LINKE jedoch nur noch 11 Mandate im neuen Landtag erreichen.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes