Schwerin-Lokal

Brandstifter im Mueßer Holz unterwegs:
Polizei bestätigt Zusammenhang der Taten

Schwerin, 17.02.2017 (red/sr). Immer wieder kam es in den letzten Wochen zu Branstiftungen im Mueßer Holz. Offenbar besteht zwischen den Brandstiftungen ein Zusammenhang. Die Polizei bestätigt, dass sie von den gleichen Tätern ausgeht. 

Von STEFAN ROCHOW

Archivbild: Immer wieder kam es in der Keplerstraße im Mueßer Holz zu Brandstiftungen (c) magicpen / pixelio.de

 

In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Brandstiftungen im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz. Immer wieder ist es hier die Keplerstrasse, in denen die Brandstiftungen stattfinden.

 

Abgestellte Möbel in Brand gesetzt

 

So kam es am Freitag vor einer Woche  gegen 22.30 Uhr zu einer schweren Brandstiftung in einem  Mehrfamilienhaus. Alle Bewohner blieben unverletzt, jedoch entstand dem Vermieter ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Bisher noch unbekannte Täter setzten damals im Keller eines Wohnhauses abgestellte Möbel in Brand. Ein 18-jähriger Bewohner bemerkte die durch das Feuer im Treppenhaus entstandenen Rauchgase und informierte sofort den Notruf. Schlimmeres konnte dadurch verhindert werden.

 

Matratze in Brand gesetzt

 

Dienstagabend kam es dann zu einem weiteren Brand. Nach derzeitigem Erkenntnisstand bracht das Feuer in einer leerstehenden Einraumwohnung im ersten Obergeschoss aus. Vermutlich verschafften sich unbekannte Täter Zugang zur Wohnung und entzündeten dort eine Matratze. Auch hier konnte Schlimmeres verhindert werden, da der Brand sehr schnell gelöscht werden konnte.

 

Kinderwagen in Brand gesetzt

 

Das waren allerdings nicht die ersten Vorfälle. Auch am Vormittag des Neujahrstag brannte es in der Keplerstraße. Unbekannte hatten damals einen Kinderwagen in Brand gesetzt. Die Feuerwehr rettete insgesamt 13 Bewohner, darunter fünf Kinder im Alter von einem bis fünf Jahren, teilweise per Drehleiter ins Freie. Zehn von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

 

Ein Polizeisprecher der Polizeiinspektion Schwerin bestätigt nun gegenüber unserer Redaktion, dass ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht. „Das Kriminalkommissariat Schwerin geht gegenwärtig davon aus, dass es Zusammenhänge zwischen den Brandstiftungen gibt.“, so Marcus Oehlert. Aufgrund laufender Ermittlungen möchte die Polizei aber keine weiteren Auskünfte erteilen. Fest steht aber, dass offenbar ein oder mehrere Brandstifter in Schwerin unterwegs sind, die gezielt Häuser in Brand setzen.

 

 

Kommentare sind geschlossen

UNSERE PARTNER IN SCHWERIN

Banner schwerin lokal (002)
Werbebanner schwerin-lokal (2)
Bannerwerbung_Rachow
Banner-wohnpark (3)
Banner Medewege

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes