Schwerin-Lokal

Randalierer in Bahnhofsvorhalle

Schwerin, 05.12.2017 (pol). Ein 59-Jähriger der bereits am 29.11.2017 durch die Beamten der Bundespolizei festgenommen werden konnte, nachdem dieser im Intercity Hotel am Hauptbahnhof Schwerin randaliert hatte, ist erneut in Erscheinung getreten.

 

 

Diesmal wurden am 02.12.2107 gegen 15:45 Uhr die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin durch einen Mitarbeiter des Reisezentrums der Deutschen Bahn AG gerufen, weil sich eine männliche Person in der Vorhalle des Bahnhofes befinden und dort randalieren soll.

Hierbei wurde durch den Mann u.a. am Service Point der DB AG der Computerbildschirm heruntergerissen und zerstört. Zuvor soll er Reisende belästigt und angepöbelt habe.

Bei dem mutmaßlichen Randalierer konnte ein Atemalkoholwert von 1,95 Promille ermittelt werden. Nach Prüfung der Gewahrsamstauglichkeit durch einen Arzt, wurde der Täter zur Ausnüchterung in das Zentralgewahrsam des Polizeihauptrevieres Schwerin verbracht.

Neben einem möglichen zukünftigen Hausverbot durch die DB AG, wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes