Schwerin-Lokal

André Walther: Einer von hier #einfachanders.

– ANZEIGE –

Kurzvorstellung:

 

Geboren: 28. Dezember 1988

 

derzeitige Tätigkeit: Student

 

Mitglied in der Partei DIE LINKE seit: 2005

 

Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE seit: 2013

 

verantwortlich für: stellv. Landesvorsitzender, Europa- und Gewerkschaftspolitik sowie Energiepolitik, Ansprechpartner für den Bundesparteivorstand sowie die Landesarbeitsgemeinschaften ‚betrieb & gewerkschaft‘, ‚Frieden und internationale Sicherheit‘

 

beruflicher Werdegang:

  • 2016: Hochschulabschluss Bachelor of Laws Wirtschaftsrecht
  • 2012: IHK-Abschluss Berufsausbildung zum Bürokaufmann
  • 2009: Erwerb der Fachhochschulreife

 

politische Tätigkeit:

  • Mitglied der Stadtvertretung Schwerin; dort Mitglied im Ausschuss für Bauen/Stadtentwicklung/Verkehr, Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtwerke Schwerin GmbH
  • Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Junge Linksfraktion in der Partei DIE LINKE

 

Mitgliedschaften:

  • „Die Platte lebt“ e.V.
  • Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)

In welchem Politikfeld bin ich besonders aktiv?

  • Kommunal-, Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik

 

Hobbys: Sport, Musik, Kino

 

Über meine Person:

 

Mein Name ist André Walther und ich wurde 1988 in Parchim geboren. Ich habe 2012 eine kaufmännische Berufs­ausbildung mit IHK-Abschluss absolviert und studiere seitdem Wirtschaftsrecht an der Hochschule Wismar. Als Kind die­ser Region in Schwerin aufgewachsen lebe ich ununterbrochen bis heute noch hier. Viele in meinem Alter fragen mich: „Wie geht das denn bitte?“ Und ich muss sagen, die Frage ist sehr berechtigt.

 

Es ist doch so: Die Lebensmodelle mei­ner Generation sind geprägt davon, dass spätestens nach der Schulbank es für viele heißt: ‚Goodbye M-V‘. Wir haben eine sehr ländlich geprägte Region, viel Kleingewerbe und Dienstleistungsunter­nehmen und jede Menge Ruhe.

 

 

Mecklenburg-Vorpommern – das Land zum Leben? Dieser teure Slogan auf der Autobahnabfahrt geht gerne mal am Leben vorbei. Wir haben hier leider die niedrigsten Löhne bundesweit, Mindest­lohn wird auch gerne mal gar nicht erst gezahlt, wir haben die höchste Arbeitslo­senquote und die größte Kinderarmut in der Bundesrepublik Deutschland – einem der reichsten Länder der Erde! Kitas und Schulen sind im Land übersichtlich ge­worden, eine bedarfsgerechte Betreuung ist bestenfalls vom Geldbeutel der Eltern abhängig. Es gibt hier im Südwesten des Landes keine Studiermöglichkeiten in der Breite. Die dringend benötigten Fach­kräfte in der Pflege und Erziehung dürfen derzeit sogar noch Geld zur Berufsschule mitbringen – wenn sie noch auf kurzem Weg erreichbar ist und nicht schon platt gemacht wurde.

 

Zugleich wird die Mobilität immer kom­plizierter: Busse kommen manchmal nur noch auf Abruf, ganze Zuglinien wie die Südbahn werden gestrichen, dem ICE kann man bestenfalls auf der Durchfahrt zuwinken. Schnelles Internet in Stadt oder gar auf dem Land? Fehlanzeige!

 

Würden solche Zustände Sie als jungen Menschen hier halten?

Wie sieht es mit einem Leben in Würde nach dem Arbeitsleben aus? Viele Rent­nerinnen und Rentner müssen sehr genau aufs Geld schauen. Immer mehr Zuzah­lungen für Medizin, immer längere Wege zum Arzt oder sei es auch nur die nächste Einkaufsmöglichkeit, die in unmittelbarer Nähe fehlt. Der Staat zieht sich aus der Fläche zurück, ein lebendiges öffentli­ches Leben fällt immer geringer aus.

 

Kontakt zu André Walther

 

André Walther
DIE LINKE.
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
Martinstraße 1/1A
19053 Schwerin

Telefon: 0385 76 03 810
Fax: 0385 76 03 819

andre.walther@die-linke-mv.de
Facebook
Instagram

 

André Walther im Video

 

 

 

Hier treffen Sie André Walther:

 

09. September, 14 Uhr     Sommerfest der LINKEN mit Simone Oldenburg und André Walther in Gadebusch

Am Samstag, dem 9. September, ab 14 Uhr, feiert die LINKE des Amtes Gadebusch ihr 8. Sommerfest. Die Museumsanlage Gadebusch befindet sich unterhalb des Renaissanceschlosses. Beim gemütlichen Zusammensein gibt es die Möglichkeit mit der Landtagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg und dem Direktkandidaten Andre Walter ins Gespräch zu kommen. Ebenso stehen aber auch Stadtvertreter und Kreistagsabgeordnete der Partei DIE LINKE Rede und Antwort.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Die musikalische Unterhaltung übernimmt der bekannte und beliebte Mecklenburger Künstler, Schauspieler, Sänger und Radiomoderator Benjamin Nolze. Die Mitglieder des Ortsverbandes Amt Gadebusch in der Partei Die LINKE freuen sich auf Ihren Besuch.

 

13. September, 10 Uhr   Infostand mit André Walther in Boizenburg 
Boizenburg, Kirchplatz

 

16. September, 13.30 Uhr  Kinderfest mit André Walther in Schwerin
Grünfläche am Fernsehturm

 

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes