Schwerin-Lokal

Werkstattbrand in Goldenbow

Schwerin, 30.11.2017 (pol.) Vermutlich durch Funkenflug, welche bei Bohrarbeiten entstanden,  geriet am 29.11.2017 gegen 18:00 Uhr eine Kfz-Werkstatt in der  Mühlenstraße in Brand. Das Feuer breitete sich in der Werkstatt  rasant bis unter das Dach aus.

 

Polizeibericht Schwerin

 

Dieses musste für die Löscharbeiten  zum Teil abgenommen werden. Der 58-jährige Verursacher wurde bei dem  Versuch, den Brand zu löschen, an einer Hand und einem Bein verletzt  und wurde schließlich mit Brandverletzungen 3. Grades in eine  Spezialklinik nach Lübeck verlegt. Für die Löscharbeiten kamen insgesamt 34 Kameraden der Freiwilligen  Feuerwehren Goldenbow, Crivitz und Friedrichsruhe mit acht Fahrzeugen zum Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der  fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Nach Beendigung der Tatortarbeit ging bei der Integrierten Leitstelle in Schwerin ein erneuter Anruf ein, dass das Feuer wieder aufgeflammt ist. Es hatten sich scheinbar Glutnester in der Zwischendecke  entzündet. Diese wurden ebenfalls durch die Feuerwehr gelöscht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 200.000 Euro.

 

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes