Schwerin-Lokal

Wohnpark Zippendorf: Das besondere Frühstück

Schwerin, 20.11.2017 (red/hk). Das besondere Frühstück hat im Wohnpark Zippendorf eine Tradition. Am vergangenen Mittwoch war es dann wieder soweit. Essen wird hier mit einem therapeutischen Zweck verbunden. Von Henning Kobs

 

Foto: WP Zippendorf

 

Im behüteten Bereich des Hauses 2 im Pflegeheim Wohnpark Zippendorf wohnen im Erdgeschoss Bewohner mit fortgeschrittener mittelschwerer und schwerer Demenz. Das ist für die Bewohner eine große Einschränkung ihrer gewohnten Lebensqualität. Die Mitarbeiter der Bereichs führen deshalb für die Bewohner jedes Jahr ein besonderes Frühstück durch. Am vergangenen Mittwoch war es wieder so weit.

 

Foto: WP Zippendorf

 

Mit der Idee soll die Sinneswahrnehmung aktiviert und gefördert werden. Den Bewohnern wurde auch in diesem Jahr wieder die Vielfalt von kulinarischen Leckerbissen präsentiert. Eiersalat, Lachs, Ananas und frisch zubereitete Smoothies  – für jeden Bewohner war auch in diesem Jahr etwas dabei.

 

Foto: WP Zippendorf

 

Das ein Frühstück darüber hinaus auch einen therapeutischen Aspekt haben kann, das wurde am Mittwoch deutlich. Die vorbereiteten Platten waren etwas für die Augen. Der Duft der Leckereien regte den Geruchssinn an und der Geschmack war etwas für Gaumen und Magen. Die bei Essen stattfindenden Gespräche fördern das Hören. Der Bratklops, das Würstchen oder der Apfel in der Hand regen Fühlen, Tasten und Genießen an. Besser geht es eigentlich gar nicht.

 

Foto: WP Zippendorf

 

Bei den Bewohnern kam das Frühstück jedenfalls bestens an. Schnell waren die kulinarischen Köstlichkeiten gegessen. Die Liebe, mit der das Personal das Essen zubereitete, signalisierte an diesem Tag, dass  den Bewohnern etwas Gutes geboten werden soll. Das spürten die an diesem Tag sehr deutlich. Viele freuen sich schon jetzt wieder auf das nächste besondere Frühstück.

 

Foto: WP Zippendorf

 

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes