Schwerin-Lokal

Paulshöhe: Bürgerinitiative startet Unterschriftenaktion für einen Einwohnerantrag

Schwerin, 04.08.2017 (red/sr). Ein Einwohnerantrag soll einen Beschluss der Stadtvertretung zum Erhalt der Paulshöhe herbeiführen. Benötigt werden dazu mindestens 4.000 Unterschriften, die nun gesammelt werden. 

Von Stefan Rochow

Nachrichten aus Schwerin

Blick auf die Paulshöhe Foto: Bürgerinitiative zum Erhalt der Paulshöhe

Seit gestern ist es soweit: Die Bürgerinitiative für den Erhalt der Paulshöhe hat eine Unterschriftenaktion für einen Einwohnerantrag gestartet. Insgesamt über 4.000 Unterschriften möchte die Initiative nun zusammenbekommen und damit laut Kommunalverfassung in der Septembersitzung der Stadtvertretung einen Antrag einbringen, der den Erhalt der Paulshöhe beinhaltet.

 

 

 

„Es wird beantragt, dass die Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin beschließt, die Paulshöhe zu erhalten. Das Gelände soll künftig insbesondere für den Fußball-, Breiten-, und Schulsport sowie für die Nutzung durch Kanu- und Rudervereine zur Verfügung stehen.“

heißt es im Antrag der Bürgerinitiative.

Ein Abriss des fast 100 Jahre alten Stadions sowie die Bebauung der Fläche mit Wohnimmobilien haben zu unterbleiben. Alle Generationen nutzten und nutzen den Platz seit über 100 Jahren. Die Einwohnerzahl Schwerins steigt. Ein Neubau von Sportplätzen ist bei einem Erhalt der Paulshöhe nicht nötig. Schwerin möchte Welterbe werden. Paulshöhe wird in der Welterbe-Pufferzone liegen. Der Sportplatz befindet zusätzlich sich im von der Stadt erschaffenen Denkmalschutzbereich „Ostorfer Hals“ und hat geschützt zu werden. Paulshöhe erhalten!

so die Bürgerinitiative weiter.

 

Unterschriftenlisten können auf Internetseite heruntergeladen werden

 

Die Initiatoren der Aktion hoffen auf eine möglichst breite Unterstützung aus der Bevölkerung und bieten daher auf ihrer Interneseite die Unterschriftenliste zum Download an. Unterschreiben dürfen alle Schwerinerinnen und Schweriner ab dem 14. Lebensjahr. Bis zum 9. September sollen die notwendigen Unterschriften zusammenkommen. Am 13. September soll dann die dritte Bürgerversammlung zum Erhalt der Paulshöhe stattfinden. Dann, so die Initiative, bestünde die letzte Möglichkeiten, die Listen persönlich zu übergeben.

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes