Schwerin-Lokal

Schwere Brandstiftung in Schweriner Mehrfamilienhaus

Schwerin, 16.02.2017 (pol). In einer leerstehenden Wohnung wurde gestern Feuer gelegt.

 

 

Am Abend des 15.02.2017 kam es in einer leerstehenden Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Keplerstraße zu einem Brand, in dessen
Folge glücklicherweise niemand ernsthaft verletzt wurde.

 

Gegen 20:00 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei in den Schweriner Stadtteil Mueßer Holz aus. Die Bewohner des betroffenen Hauses befanden sich beim Eintreffen der Einsatz- und Rettungskräfte bereits im Freien. Eine Bewohnerin, die später hinzukam, erlitt einen Schock.

 

Nach derzeitigem Erkenntnisstand bracht das Feuer in einer leerstehenden Einraumwohnung im ersten Obergeschoss aus. Vermutlich verschafften sich unbekannte Täter Zugang zur Wohnung und entzündeten dort eine Matratze. Durch das schnelle Agieren der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Einzig die starke Rauchentwicklung ließ zu Beginn schlimmeres befürchten.

 

Nach Einsatz des Kriminaldauerdienstes wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt.

 

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes