Schwerin-Lokal

Top 5 Dinge, die man in Schwerin machen muss

Schwerin, 18.10.2017 (anz). Die ewige Qual für alle Reisenden ist es, wie man aus Hunderten von interessanten Orten die besten für einen kurzzeitigen Besuch wählt. Man kann ja nicht alles auf einmal sehen. Dieser Artikel erzählt Ihnen, was Sie auf jeden Fall nicht verpassen dürfen.

 

 

 

 

 

 Landschaften, historische Schätze und Wassersport

 

Schwerin ist eine Stadt mit einer langen Geschichte, fantastischer Lage und gastfreundlichen Einwohnern, die Sie bestimmt auf den ersten Blick in sich verliebt. Die Landschaft wird weitgehend von Wasser und Wäldern geprägt, es fehlt aber keinesfalls an jahrhundertealten Bauwerken mit bezaubernder Architektur. Diese Stadt ist an sich schon eine Definition von Vielfältigkeit, denn hier findet jeder was ganz Besonderes und Passendes. Es gibt sogar zahlreiche Angebote für Wassersportler und Fans von Angeln. Schwerin ist ja von zwölf Seen umgeben und hat mehr als genug Wasser.

 

Ein entspannter Bummel durch die Altstadt

 

Zwischen den Ufern von Pfaffenteich und dem Schweriner See liegt die idyllische Altstadt Schwerins. Hier lassen sich die Geschichte und mannigfaltige Traditionen dieser Stadt wahrscheinlich am besten erkunden. Der gotische Schweriner Dom ragt in die Höhe und ist von überall sichtbar, denn seine 117,5 Meter hoher Turm ist der höchste Kirchenturm im ganzen Bundesland. Nachdem Sie völlig außer Atem die letzte von 220 Stufen erklommen haben, werden Sie mit dem schönsten Blick über das ganze Schwerin belohnt.

 

Neue Cafés entdecken

 

Nach solch einem erschöpfenden Tagesanfang lohnt es sich, einfach durch schmale Gassen, die mit Kopfsteinpflaster bedeckt sind, zu spazieren. Hier gibt es auch jede Menge zu entdecken: Antiquitätengeschäfte, Kunstaktionen, Boutiquen und natürlich viele gemütliche Cafés, wo sie sich kurz hinsetzen und ein bisschen an Ihrem beliebten Slot sizzling hot gratis spielen können. Richtig guten Kaffee bietet die Rösterei Fuchs, und falls Sie etwas Süßes möchten, dann ist Miss Törtchen zu empfehlen. Ein leckeres Fischmenü finden Sie im Restaurant Lukas, dessen Küche alle Speisen so köstlich zubereitet, dass sie auf der Zunge zergehen

 

 

 

 Märchenschloss am See

 

Auf einer kleinen Insel liegt das märchenhafte Schweriner Schloss, dessen goldene Türme aus der Ferne sichtbar sind. Früher war es der Sitz der Fürsten, nun beherbergt das Schloss den Landtag. Das Gebäude hat drei Etagen mit prunkvollen Räumen, kostbaren Gemälden und üppigen Skulpturen. Im Schloss, sowie im anliegenden Schlossgarten können Sie ruhig einen ganzen Tag verbringen.

 

 

Die Ausflugsschiffe der Weißen Flotte

 

Es gibt Städte, die sich gerade vom Wasser besonders gut erkunden lassen. Und Schwerin ist eindeutig eine von solchen Städten. Es gibt mehrere Möglichkeiten für eine Wasser-Promenade: Rundfahrten auf Schweriner See, Vier-Seen-Touren, Fahrten zur Insel Kaninchenwerder und noch vieles mehr.

 

Freilichtmuseum Schwerin-Mueß

 

Das alte Fischer- und Bauerndorf Mueß ist ein beliebtes Ausflugsziel. Wer sich schon immer dafür interessierte, was für ein Leben Bauern und Fischer in einem mecklenburgischem Dorf führten, muss dieses Museum unbedingt besuchen. Es umfasst den Zeitraum vom 18. bis zum Anfang des 20. Jh. und ist in der Tat sehr informativ. Hier finden auch ziemlich oft unterschiedliche Veranstaltungen statt, wie z.B. Kräutermarkt.

 

Zusammenfassung

 

Schwerin ist eine Stadt, die ihren Gästen überraschend viel anbieten kann. Alles, was man braucht, ist gute Laune und viel Spaß am Entdecken!

 

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes