Schwerin-Lokal

UB-Fraktion thematisiert Jetskis auf Schweriner Seen

Schwerin, 18.05.2017 (PM/red.). UB-Fraktion thematisiert Jetskis auf Schweriner Seen Horn: Verstöße ahnden und gleichzeitig legale Strecke prüfen.

Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER thematisiert mit einem Antrag zur nächsten Sitzung der Stadtvertretung das Thema Jetskis. So soll der Oberbürgermeister dafür sorgen, dass der Kontrolldruck der Wasserschutzpolizei gegen verbotswidriges Befahren der Schweriner Seen erhöht wird. Andererseits soll auch geprüft werden, ob und ggf. wo das Jetski-Fahren legalisiert werden kann. „Das Befahren von Binnenseen mit sogenannten Jetskis ist weitgehend untersagt. Trotz nachvollziehbarer

Schutzgründe für Natur und Umwelt halten sich wie bekannt ist einige Wassersportler aber nicht daran. Hier muss unseres Erachtens das Recht durchgesetzt werden“, erläutert Fraktionsvorsitzender Silvio Horn.

 

Freigabe für Jetskis?

„Verstöße müssen geahndet werden; das ist unstrittig. Da Verbote aber allein nicht ausreichen, wollen wir auch eine Prüfung, ob nicht bestimmte Teilabschnitte der Schweriner Seen dafür freigegeben werden können. Dazu sollen auch die Landkreise als Anrainer des Schweriner Sees mit ins Boot geholt werden.

Wenn eine geeignete Strecke unter Berücksichtigung der Natur- und Umweltschutzbelange zu finden ist, würden wir das mittragen“, so Horn abschließend.

Kommentare sind geschlossen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes