Schwerin-Lokal

Vom Integrationskurs in Arbeit: Grone Schwerin berät Unternehmen

Schwerin, 15.02.2017 (raib). Willkommenslotsin beim BZ Grone Schwerin koordiniert  – gemeinsam  mit Zuwanderern,  dem Jobcenter Schwerin, dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service Westmecklenburg und den KMUs –  in Ausbildung und Arbeit.  

Von Rainer Brunst

Elke Gronke – Arbeitgeber Service Westmecklenburg, Ulrike Heck- Geschäftsleitung KMU Heck Humus, Gourcan Hammo – syrischer Zuwanderer, Mohammad Musah- Dozent, Christian Heck- Geschäftsführer KMU Heck Humus, Vera Mathes- Willkommenslotsin BZ Grone Schwerin

 

Gourcan Hammo ist ein syrischer Flüchtling aus Damaskus. Er hat gerade den Deutschkurs B1 beim BZ Grone Schwerin absolviert.  In seiner Heimat arbeitete er bereits als Kraftfahrer. Wie kann er hier eine berufliche Perspektive finden? Nicht nur um ihn sondern auch um weitere Zuwanderer kümmert sich  Vera Mathes vom Bildungszentrum Grone Schwerin als Willkommenslotsin , die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

 

Die Willkommenslotsen beraten kleine und mittlere Unternehmen in allen praktischen Fragen der betrieblichen Integration von Flüchtlingen – sei es durch eine Hospitation, ein Praktikum, eine Einstiegsqualifizierung (EQ), eine Ausbildung oder durch den direkten Einstieg in eine Beschäftigung. Die Unternehmen erhalten so vor Ort die wichtigsten Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen und erfahren, wo sie weiterführende Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten finden. Willkommenslotsen unterstützen die KMUs außerdem dabei, mögliche Vorbehalte und Unsicherheiten in Ihrer Belegschaft abzubauen und können gute Beispiele aus der Praxis einbringen. Dazu gehört auch, dass die KMUs erfahren, mit welchen konkreten Maßnahmen  eine Willkommenskultur  gefördert werden kann , um eine erfolgreiche betriebliche und soziale Integration der Flüchtlinge zu erreichen.

 

Nur vernetzt können die Anforderungen gelöst werden

 

Vera Mathes , Willkommenslotsin beim BZ Grone Schwerin, hat sich für die Lösung dieser vielen Fragen  gut vernetzt. Zu den Netzwerkpartnern gehören auch der gemeinsame Arbeitgeber-Service Westmecklenburg in Schwerin, das  Jobcenter , die BCA der Agentur, die Kreishandwerkerschaft mit einer Kooperationsvereinbarung ,  das Netzwerk Migration, der Arbeitstisch Arbeit und Beruf, die IHK zu Schwerin ,Vereine und Institutionen der Stadt Schwerin.

 

Christian und Ulrike Heck von der Firma Heck Humus Kompostierungsgesellschaft mbH , ein KMU in Schwerin , ist daran interessiert, dass der junge Mann aus Damaskus dort eine Tätigkeit als Kraftfahrer aufnehmen kann. Dazu muss er einen PKW Führerschein und eine Kraftfahrerausbildung absolvieren. Die Firma kann jedoch nicht die Kosten dafür übernehmen.

 

Auf Initiative der Willkommenslotsin Vera Mathes kam es daher kürzlich zu einer Beratung , an der Christian und Ulrike Heck von der Firma Heck Humus Kompostierungsgesellschaft mbH  , Elke Gronke und Frau Stange vom gemeinsamen Arbeitgeber-Service  Westmecklenburg , an der zu Beginn auch Gourcan Hammo und sein Bruder teilnahmen. Courcan Hammo zeigte deutlich sein Interesse an einer Ausbildung zum Kraftfahrer , um dann bei der  Firma Heck Humus Kompostierungsgesellschaft mbH als Kraftfahrer tätig zu werden.

 

Viele Firmen am Service interessiert

 

Im Anschluss diskutierten die Firmenvertreter und der Arbeitgeber-Service intensiv, ob und wie eine Lösung gefunden werden kann. Der Geschäftsführer Christian Heck machte deutlich, dass seine Firma großes Interesse daran hat, dass der syrische Flüchtling dort arbeiten kann, deshalb ist er sehr an einer praktischen  Lösung interessiert. Die Vertreter des Arbeitgeber-Service erläuterten mehrere   Fördermöglichkeiten des Jobcenters, um so individuell einen Weg zu finden, Gourcan Hammo mit der notwendigen Qualifikation in Arbeit zu bringen.

 

„Dieses klare und offene Gespräch, so Vera Mathes, Willkommenslotsin beim BZ Schwerin, war der  Anfang für die Suche nach einer Lösung. Es ist gut, wenn beide Seiten direkt miteinander sprechen und ihre Positionen deutlich machen. Ich freue mich, dass es ein weiteres Gespräch mit dem Jobcenter, dem Arbeitgeber-Service , dem KMU Heck Humus

 

Kompostierungsgesellschaft mbH und Herrn Hammo geben wird, damit eine Integration in Ausbildung und Arbeit beim KMU Heck Humus Schwerin Kompostierungsgesellschaft mbH für Herrn Hammo gelingen kann.“

 

Kommentare sind geschlossen

UNSERE PARTNER IN SCHWERIN

Banner-wohnpark (3)
Bannerwerbung_Rachow
Banner schwerin lokal (002)
Werbebanner schwerin-lokal (2)

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes